Erfolgreicher Heimspielauftakt am Ostermontag

Herren

SV Marjoß – SV Schweben ll 5:0 (3:0)

Nach einem wetterbedingt langen Warten auf das erste Heimspiel im neuen Jahr folgte am Montag um 15 Uhr nun endlich der erste Auftritt des SV Marjoß. Vor 100 Zuschauern ging es gegen den Vorletzten SV Schweben ll ran.

Die Gäste erwischten den besseren Start in die Partie, drei Abschlüsse aus der zweiten Reihe konnten aber für keine große Gefahr sorgen. Nach zehn Minuten übernahmen die Marjosser allmählich die Spielkontrolle. Für die Führung sorgte in der 17. Minute Kevin Reuss, der nach Freistoß von Nico Zeber den Überblick im Strafraum behielt und staubtrocken traf. Nur fünf Minuten später hatte Tim Paulowitsch zu viel Platz und platzierte den Ball per Distanzschuss präzise im linken unteren Eck. Kurz vor der Halbzeitpause führte Tim Paulowitsch einen Freistoß schnell aus, Tom Zeber spielte auf die andere Seite zu Christian Schmidt, der für das 3:0 sorgte.

Auch in der zweiten Hälfte behielten die Gastgeber die Oberhand, obwohl der Platz sehr schwer zu bespielen war und ein höheres fußballerisches Niveau kaum möglich war. Nach einer Stunde setzte sich Christian Schmidt überragend auf der rechten Seite durch und legte für Tim Paulowitsch quer, der nur noch den Fuß hinhalten musste, um seinen Doppelpack zu schnüren. Der Doppeltorschütze war es auch, der sich nur 120 Sekunden später erneut auf rechts durchsetzte und in den Sechzehnmeterraum flankte. Dort war Dominik Weigand per Kopfball zur Stelle und sorgte für den 5:0-Endstand. Der Aufsetzer senkte sich genau ins linke obere Eck.

In einer Partie mit wenigen Torchancen überragte vor allem die Chancenverwertung des weiterhin Erstplatzierten SV Marjoß.

1:0 Kevin Reuss (17‘), 2:0 Tim Paulowitsch (22‘), 3:0 Christian Schmidt (44‘), 4:0 Tim Paulowitsch (61‘), 5:0 Dominik Weigand (63‘)

Zuschauer: 100

Gez.FS

 

Pflichtsieg in Bimbach

Frauen 

SG Bimbach/ Sickels – SV Marjoß 0:2 (0:1)

Am Donnerstagabend fand das Nachholspiel gegen die SG Bimbach/ Sickels an.

Das Pflichtsoll erfüllten die Damen und holten die drei Punkte gegen den Tabellenletzten.

Spielerisch ließen die Gelb-Schwarzen im Vergleich zum Rückersspiel aber einiges vermissen. Passstaffetten blieben Mangelware. Durch Tore von Luisa Ruppert und Viktoria Diesterweg konnten der Sieg jedoch sicher gestellt werden. Bimbach/ Sickels hielt gut dagegen, gab sich zu keiner Zeit auf und wurde in der Schlussviertelstunde auch nach vorne gefährlich.

 

 

 

Auswärts daheim

Frauen 

SV Marjoß-SG Rückers II 4:0 (3:0)

Die ausgefallenen Hinrundenspiele wurden vor die Rückrunde gelegt und mangels Flutlicht musste sich die Frauenmannschaft gestern Abend zum Spiel gegen die SG Rückers II beim FSV Mernes einladen.

Nach einigen Anlaufschwierigkeiten im ersten Spiel nach der Winterpause in Soisdorf, lief es gestern für die Frauen wie am Schnürchen.

Mit viel Einsatz, Körperlichkeit und hoher  Laufbereitschaft konnten die Gelb-Schwarzen den Gegnerinnen früh den Schneid abkaufen. Die frühe Führung in der 3. Spielminute gab zusätzlich Selbstvertrauen. Schön rausgespielt war der Treffer zum 2:0 nach Zuspiel von Leonie Müller auf Elisa Ziegler, die kalt vollendete. Rückers war bis zur Mittelinie spielerisch gut, hatte nach vorne raus aber keinen Zug. Noch vor der Halbzeit konnte abermals Elisa Ziegler auf 3:0 erhöhen und machte den Sack zu.

Halbzeit zwei war keine sehenswerte für die mitgereisten Fans. Der SVM verwaltete seinen Vorsprung und Rückers konnte sich nicht noch einmal aufbäumen. Nach Foul an Katrin Löffert, die im Sechzehner von den Beinen geholt wurde, gab es in der 53. einen Strafstoß, den Elisa Ziegler im Nachschuss verwandelte.  Der Bruch im Marjosser Spiel war dann auch den vielen Umstellungen geschuldet. Der Sieg war jedoch zu keiner Zeit gefährdet.

Wir bedanken und herzlich beim FSV Mernes für die tolle Gastfreundschaft!

Vorstand im Amt bestätigt

Jahreshauptversammlung des SV Marjoß

Zügig und harmonisch verlief die turnusgemäße Jahreshauptversammlung des SV Marjoß, die am 10. März stattfand. 40 der insgesamt ca. 280 Mitglieder waren der Einladung gefolgt.
In seinem Bericht über das Jahr 2022 hob Vorsitzender Alexander Breitenberger die abgeschlossene und in Eigenregie durchgeführte Renovierung des Gastraums hervor. Ferner sei die vom Verein ausgetragene Kirmes ein großer Erfolg gewesen. Die Anzahl der Besucher zeuge davon, dass dieses Ereignis gut von der einheimischen Bevölkerung angenommen werde. Auch im Jahr 2023 soll die Kirmes wieder stattfinden. Die Planungen dazu laufen bereits im Hintergrund.
Holger Schultheiß, Mitglied des Spielausschusses, zog ein positives sportliches Fazit. In der im Playoff-Modus ausgetragenen zweiten Hälfte der Saison 2021/22 belegte man den dritten Platz. In der laufenden Runde führt die Mannschaft aktuell die Tabelle der B-Liga Schlüchtern mit 41 Punkten und einem Torverhältnis von 69:16 die Tabelle an. Leider musste man im letzten Spiel vor der Winterpause die einzige Saisonniederlage quittieren. Dennoch stünden die Chancen auf den Aufstieg sehr gut und die Mannschaft sei bereit, ihren Anteil dazu beizutragen.
Die Damenmannschaft belegt nach der Hinrunde aktuell den vierten Rang. Nach Unstimmigkeiten der Mannschaft mit Trainer Ralf Beran trennte man sich von diesem. Nachfolgerin wird Sabrina Weber. Unterstützt wird sie dabei von Betreuer Hans-Peter Weber.
In ihrer Funktion als Kassiererin wusste Sabrina Weber von einer soliden finanziellen Grundlage zu berichten. Die beiden Kassenprüfer Rebecca Brandt und Andreas Weigand konnten keine Beanstandungen feststellen und der Vorstand wurde einstimmig entlastet.
Die Neuwahlen bargen keine Überraschungen. Der gesamte vorherige Vorstand wurde in seinen Ämtern bestätigt. Als Wahlvorstand fungierten Bernhard Breitenberger und Alfred Schultheis.
Gegen Ende der Veranstaltung wurden langjährige Mitglieder des Vereins für 25, 40 und 50-jährige Vereinstreue geehrt. Rudolf Simon wurde für seine langjährige Ausübung von verschiedenen Ämtern als Ehrenmitglied gekürt.

Die Ehrungen im Überblick:
25 Jahre: Dirk Kolb, Nico Schamell, Mario Herr
40 Jahre: Peter Betz
50 Jahre: Hans-Walther Weigand, Lothar Stein, Harald Roth
Ehrenmitgliedschaft: Rudolf Simon

gez. FW03

Remis zum Rückrundenauftakt

Frauen

SC Soisdorf – SV Marjoß 0:0

Am gestrigen Samstag startete die Frauenmannschaft aus der Winterpause.

Beim SC Soisdorf stand das erste von drei Nachholspielen aus der Hinrunde auf dem Programm. Wie erwartet war es nach der kurzen Vorbereitung ein sehr anstrengendes Spiel.

Auf dem unebenen Geläuf versprangen viele Bälle, sodass Passstaffetten Zufallsprodukte blieben. Marjoß hatte mehr vom Spiel, erarbeitete sich viele Möglichkeiten über außen, kam aber in Halbzeit eins nicht zu nennenswerten Torchancen.

In Hälfte zwei bot sich gleiches Bild. Soisdorf hatte nur einen Torschuss nach einem Freistoß, die restlichen Chancen wurden von der Abwehr zunichte gemacht. Der SVM kam zu einigen Chancen, konnte aber keine davon im Gehäuse unterbringen.

Am Ende muss man mit dem Punkt gegen den Tabellennachbarn zufrieden sein.

In der „englischen Woche“ steht am Mittwoch bereits um 19.30 Uhr das nächste Spiel an.

In Mernes wird das Spiel gegen SG Rückers II nachgeholt.

Eigengewächs kehrt zum SVM zurück

Der Vorstand des SVM freut sich, den ersten Neuzugang für die neue Saison bekannt geben zu dürfen. Mit Noah Koch kehrt  im Sommer ein Eigengewächs zum SVM zurück.

Noah schnürte in den letzten Jahren seine Stiefel für den SV Flieden.

In der neuen Saison soll der beidfüßige Mittelfeldspieler den Offensivbereich seines Heimatvereins verstärken und auf Torejagd gehen.

Herzlich willkommen zurück!

Gelungener Saisonauftakt

Herren

SG Huttengrund II – SV Marjoß 1:2 (1:1)

Die Herrenmannschaft hat als Herbstmeister überwintert und hätte grundsätzlich mit breiter Brust in die Rückrunde gehen dürfen, allerdings haben die schweren Verletzungen, die sich Trainer Andreas Ruppert und Paul Bendisch in den Vorbereitungsspielen zuzogen, die Stimmung stark getrübt. Beide fallen wohl für die Rückrunde aus und stehen im Titelrennen nicht als Spieler zur Verfügung. Wir wünschen beiden gute und schnelle Besserung!

Im ersten Spiel nach der Winterpause gegen die Reserve der SG Huttengrund standen die Zeichen also weniger gut und bereits in der ersten Spielminute erwischte den SVM und seine Anhänger die kalte Dusche durch das 1:0 durch Ivan Bosnjak. Die Mannschaft zeigte aber Charakter und konnte die Partie durch zwei Tore von Jan Breitenberger (32. und 71. Min.) drehen und startete erfolgreich in die Rückrunde mit der Mission Meisterschaft.

 

Wir brauchen Euch!

Liebe Mitglieder, Fans, Freunde und Sponsoren des SV Marjoß.

Wir haben von März bis Ende Mai Großes vor.

Die Herren wollen die Tabellenführung ins Ziel bringen und die Meisterschaft feiern. In den verbleibenden 10 Spielen stehen 7 Heimspiele! an.

Die Frauen wollen auch noch was bewegen in ihrer Runde und auch hier stehen noch 5 Heimspiele auf dem Plan.

Wir brauchen jede helfende Hand und bitten Euch, einen Dienst zu übernehmen.

Bitte meldet Euch bei Alexander Breitenberger (0176-31302091) oder einem anderen Vorstandsmitglied.

Zusammen schaffen wir das!!

Trainergespann bleibt zusammen

SV Marjoß stellt Weichen für die Zukunft
Der SV Marjoß hat zwei wichtige Entscheidungen für die kommende Spielzeit getroffen. Andreas Ruppert und Jan Breitenberger werden in der nächsten Saison ihr Engagement als Spielertrainer fortsetzten. Somit geht Ruppert in sein siebtes Jahr als Trainer, während Breitenberger seine zweite Saison bestreitet.

In Marjoß freut man sich über die erfolgreiche Zusammenarbeit und die Fortführung des Marjosser Wegs. Des Weiteren soll der erste Tabellenplatz gehalten werden und der Aufstieg in die A-Liga in dieser Saison perfekt gemacht werden.
Gez.FS

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Hiermit laden wir euch herzlich zur Jahreshauptversammlung am Freitag, den 10. März 2023 um 20:00 Uhr am Sportplatz ein.

 

Zur Einladung bitte folgendem Link folgen:

Einladung