Knockout in der Nachspielzeit

Herren

SV Marjoß – SV Herolz 2:3 (0:0)

In der zweiten Runde des Bitburger Kreispokal trafen die Herren des SV Marjoß auf den SV Herolz. Das Spiel versprach Spannung, denn beide Mannschaften testeten bereits vor 14 Tagen gegeneinander und trennten sich dabei mit einem 1:1 Unentschieden.

Bereits von Minute eins an sah der aus dem Marbornspiel enttäuschte Marjosser Anhang ein komplett anderes Spiel. Die Elf um Spielertrainer Andreas Ruppert präsentierte sich spritziger, williger und durchsetzungsfähiger als noch in der Vorwoche. Die junge Truppe des SV Herolz um die Routiniers Stolberg und Gerlach fand trotz ihrer schnellen Außenspieler kein probates Mittel, um gefährlich vor das  Heim-Tor zu kommen. In der ersten Halbzeit gab es für die Zuschauer kein Tor zu bejubeln, nach der Halbzeitpause sollte sich dies ändern. Die Spessartkicker schienen den Sieg mehr zu wollen als die Gäste aus Herolz und spielten zu Beginn der zweiten Halbzeit druckvoll nach vorne. Als Ruppert in der 64. Spielminute im 16er in aussichtsreicher Position vom Gäste-Torwart von den Beinen geholt wurde, konnte Tobias Beringer den fälligen Elfmeter zum 1:0 für den SVM verwandeln. Nur fünf Minuten später konnte Ruppert zum umjubelten 2:0 nachlegen und wog einige Marjosser in trügerischer Sicherheit. Die Gäste steckten nicht auf und liefen auf den Ausgleich an. In der 77. Spielminute wurde Mladibor Petrovici im Strafraum elfmeterwürdig zu Fall gebracht, was vom Schiedsrichter nicht geahndet wurde. Und wie so oft im Fußball viel genau im Gegenzug der 2:1-Anschlusstreffer für den SV Herolz. Als dann in der 89. Minute auch noch der Ausgleichstreffer zum 2:2 für den SV Herolz fiel wurden die Gesichter auf Seiten des SVM lang und länger. Leider konnten die Schwarz-Gelben die Nachspielzeit nicht für ein 3:2 nutzen, sondern mussten stattdessen das 2:3 in der 93.  Minute hinnehmen.

Somit stand nach einem spannenden Pokalfight eine bittere Niederlage in der Nachspielzeit zu Buche. Nichtsdestotrotz war die Partie für alle Zuschauer sehenswert und machte Lust auf die neue Runde, die für den SVM am Freitag gegen die SG Huttengrund beginnt.

Weiter in Runde 2

SV Marjoß  -SG Marborn 1:0 (0:0)

SVM-Herren gewinnen gegen die SG Marborn und  ziehen in die nächste Runde des Bitburger-Kreispokals, wo sie am kommenden Freitag, den 28.08.2020 um 18.30 Uhr auf den SV Herolz treffen.

Am späten Samstagnachmittag traf der SVM in der ersten Runde des Bitburger-Kreispokals auf den A-Ligisten aus Marborn.

Bei weiterhin sommerlichen Temperaturen erwartete die Zuschauer eine eher mäßige Partie. Schöne Spielzüge blieben Mangelware und die Torchancen überschaubar. Bei den Schwarz-gelben fehlte die Bindung zwischen den einzelnen Mannschaftsteilen Abwehr, Mittelfeld und Sturm und auch durch die ungleichmäßige Raumaufteilung entstanden große Lücken auf der linken Außenbahn, die die Gäste aus Marborn allerdings auch nicht auszunutzen wussten. Marborn erspielte sich in Halbzeit eins zwei Möglichkeiten, von denen eine gut von Keeper Kultermann übers Tor gelenkt wurde und eine Zweite zum Glück als Lattenknaller ihr Ziel verfehlte.

Nachdem es mit einem 0:0 in die Pause ging, wurde in Halbzeit zwei auf Seiten Marjoß‘ kräftig durchgewechselt, jedoch fand sich immer noch nicht der fehlende Mittelfeldmotor, der sich des Spiels annimmt und die Bälle verteilt. In der 78. Spielminuten traf Paul Bendisch zum glücklichen und letztlich spielentscheidenden 1:0. Weitere nennenswerte Chancen konnten nicht erzwungen werden. Hier wäre weniger Eigennutz und der Querpass zum besser postierten Mitspieler wünschenswert. Bis zum Rundenstart in zwei Wochen kann hieran noch gefeilt werden.

Nächste Möglichkeit bietet sich bereits am Mittwoch, in der zweiten Runde des Kreispokals.

 

Erste Pokalrunde

Heute Nachmittag um 17 Uhr tritt der SV Marjoss in der ersten Runde des Bitburger Kreispokals am Finkenrain an. Gegner wird die SG Marborn sein.

Kirmes 2020 – abgesagt!

Aufgrund der Corona-Krise sind Großveranstaltungen bis zum 31. Oktober 2020 untersagt, weswegen die diesjährige Kirmes leider abgesagt werden muss.

Neue Veranstaltungen werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Hygienekonzept SV Marjoß

Liebe Fans,

auf Grund der Corona-Pandemie gelten besondere Hygienevorschriften für alle kommenden Fußballspiele:

Hygienekonzept SV Marjoß

Wer unsere Spiele besuchen möchte, muss auf einem Formular (siehe Anhang) seinen Namen, Anschrift, Telefonnummer und Zeitpunkt des Besuchs angeben. Wer also pünktlich zum Anstoß am Spielfeldrand stehen möchte, möge ein paar Minuten vor Anpfiff erscheinen.

Anmeldeformular

Der Vorstand des SVM bittet alle Spieler, Zuschauer und Gäste um Beachtung der Hygienevorschriften, die zur Austragung der Spiele notwendig sind. Wer den Fußball in der überlangen Winterpause vermisst hat, wird sicherlich Verständnis hierfür zeigen, denn die Maßnahmen sollen die Ausbreitung des Virus und eine zweite mögliche Zwangspause verhindern. Das Wohl aller liegt uns am Herzen.

 

Erste Runde im Bitburger-Kreispokal 20/21

Am Mittwoch, den 29.07.2020 fand im Sportlerheim Wallroth die Auslosung der ersten Kreispokalrunde statt. Der SVM trifft dabei am 22.08.2020 um 17 Uhr auf den A-Ligisten SG Marborn. Das Spiel findet in Marjoss statt.

SVM testet unter Hygienevorschriften

Um nach der langen Fußball-Abstinenz den eigenen Leistungsstand zu prüfen, testet die Herrenmannschaft des SVM am Freitag, den 07.08.2020 ihr Können gegen den Nachbarn aus Mernes. Anstoß der Partie ist um 19 Uhr am Finkenrain.

Der Vorstand des SVM bittet alle Spieler, Zuschauer und Gäste um Beachtung der Hygienevorschriften, die zur Austragung der Spiele notwendig sind. Wer den Fußball in der überlangen Winterpause vermisst hat, wird sicherlich Verständnis hierfür zeigen, denn die Maßnahmen sollen die Ausbreitung des Virus und eine zweite mögliche Zwangspause verhindern. Das Wohl aller liegt uns am Herzen.

Die Spieler werden bereits diese Woche vom Hygienebeauftragten des Vereins, Sascha Schüssler, gebrieft. Auch auf die Zuschauer wartet eine Umstellung: wer die Spiele besucht, muss auf einem Formular (siehe Anhang) seinen Namen, Anschrift, Telefonnummer und Zeitpunkt des Besuchs angeben. Wer also pünktlich zum Anstoß am Spielfeldrand stehen möchte, möge also ein paar Minuten vor Anpfiff kommen.

Abbruch der Saison 2019/2020

Die Aktiven des SVM quälten sich bei Wind und Wetter durch die Wintervorbereitung, doch bevor eine der Mannschaften ihr erstes Rückrundenspiel bestreiten konnte, stellte Corona die Welt auf den Kopf. Spiel- und Traininsgsbetrieb wurden eingestellt, die Jahreshauptversammlung wurde abgesagt und man sah den ein oder anderen Spielkameraden ungewohnt wochenlang nicht.

Lange schwebte man in der Luft, ob man sich fit halten müsse für eine spontane Saisonfortsetzung oder ob die Saison 2019/20 beendet wird und die Fußballschuhe erstmal wieder verstaut werden können. Anfang Mai durfte der Trainingsbetrieb dann unter Beachtung der Hygienevorschriften wieder aufgenommen werden. Hinzukamen strenge Auflagen den Abstand betreffend für den Trainingsbetrieb, die den Trainern viel Kreativität für eine dennoch abwechslungsreiche Trainingseinheit abverlangten.

Wie bei vermutlich allen anderen Vereinen machte sich auch beim SVM Dumpfheit breit, als bekannt wurde, dass die Saison abgebrochen wird und die Wertung nach dem Status quo erfolgt.

Die erste Mannschaft des SVM schloss die Saison somit als Tabellenvierter ab und tritt in der neuen Saison -so sie denn beginnt- in der B-Liga Schlüchtern an.

Die Damenmannschaft hätte, weil die Reserve des TSV Poppenhausen nicht aufsteigen darf, sogar den Aufstieg in die Gruppenliga feiern dürfen, lehnt das Aufstiegsrecht jedoch ab. Darauf, wie viele Damenmannschaften für die neue Saison melden, darf man gespannt sein.

 

Neue Flutlichtanlage für den SVM

Neue Beleuchtung auf der Hofwiese

Nachdem die alte Flutlichtanlage immer öfter ihren Dienst verweigerte und bei teilweise nur drei funktionierenden Lichtern von acht der Trainingsbetrieb litt, ergriff der SV Marjoß wie viele Vereine im Umkreis die Initiative, als ein Förderprogramm zur Umrüstung auf LED-Flutlichter ausgeschrieben wurde.

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) hat im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative zur Reduzierung der CO2-Emissionen eine Kommunalrichtlinie erlassen, die den Gemeinden und Vereinen Projekt-Fördermöglichkeiten bietet.

Ex-Vorstandsmitglied Alfred Schultheis nahm sich dankenswerterweise der Sache an, stellte die nötigen Anträge und bewies Hartnäckigkeit, als es darum ging, den Antrag durch diverse Ämter zu boxen.

Dass dabei auch einiges an Eigenleistung verlangt wird, versteht sich von selbst und so packten am vorigen Freitag fleißige Helfer an, als mit Hilfe von Sebastian Bohnert von der Gebr. Bohnert GmbH&Co. KG der Bagger anrollte, um zunächst die alten Fundamente rauszuhebeln und in diesem Zuge auch die Löcher für die neuen Fundamente zu graben. Anstatt der bisher acht Pfosten werden künftig nur vier Pfosten -je sechzehn Meter hoch- den Platz erleuchten. Die Fundamente hierzu wurden bereits gegossen. Bei dieser Gelegenheit wird der Sportplatz neu ausgerichtet und soll auf Spielplatzniveau getrimmt werden, sodass hier zukünftig auch offiziell Pflichtspiele in der dunklen Jahreszeit ausgetragen werden könnten.

Im nächsten Schritt muss das Kabel rundherum neu verlegt werden. Auch hierbei werden wieder anpackende Hände gebraucht.

 

JHV fällt aus

Liebe Mitglieder,

die für heute Abend angesetzte JHV findet heute Abend nicht statt.

Ein neuer Termin wird mitgeteilt.

Der Vorstand