Fahrplan Vorbereitung | Pokalspiel Damen

In der Vorbereitung stehen für unsere beiden Mannschaften folgende (Test)-Spiele an:

Herren

  • Sonntag, 22. Juli 2018 um 15:30 Uhr gegen FC Mittelsinn/Obersinn
  • Freitag, 27. Juli 2018 um 19:00 Uhr gegen SG Bellings/Hohenzell

Beide Spiele finden auf dem Rasenplatz in Marjoß statt.

Damen

  • Samstag, 21. Juli 2018 um 17:00 Uhr Pokalspiel gegen FV Steinau (in Steinau)
  • Samstag, 28. Juli 2018 um 17:00 Uhr gegen TSV Ilbeshausen (in Ilbeshausen)
  • Mittwoch, 01. August 2018 um 19:30 Uhr gegen TSV Kassel (in Marjoß)

Unsere Mannschaften freuen sich über Zuschauer und auf rege Unterstützung der Fans.

Pokalfight am Finkenrain

Am vergangenen Donnerstag musste sich der SVM in der ersten Runde des Krombacher Kreispokals dem TSV Weichersbach mit 2:3 nach Verlängerung geschlagen geben.
Marjoß ging in der 12. Spielminute durch einen Freistoßtreffer von Joachim Bohnert aus gut und gerne 30 Metern mit 1:0 in Führung. Die Freude währte allerdings nur kurz, denn ein Weichersbacher Spieler wusste einen Lapsus auszunutzen und legte quer auf Christian Steinmacher, der aus 6 Metern keine Mühe hatte, den Ball im Tor unterzubringen.
Im Anschluss kristallisierte sich immer mehr die spielerische Überlegenheit der Gäste heraus. So kam Weichersbach zu drei bis vier guten Gelegenheiten, die Schlussmann Daniel Weiler jedoch zu vereiteln wusste. Marjoß hielt jedoch kämpferisch gut dagegen und so ging es mit einem 1:1 in die Halbzeit Pause.
Die Heimmannschaft stellte zur Halbzeit um, indem sie von einem 4-1-4-1 wieder auf das System mit Libero zurückgriff. Diese Umstellung machte sich deutlich bemerkbar, denn fortan hatte man mehr Zugriff im Mittelfeld und Weichersbach kam nur noch selten vor das Tor der Hausherren. Der SVM wiederum konnte sich jedoch auch nur wenige zwingende Torchancen herausspielen, sodass das Spiel in die Verlängerung ging.

Diese begann mit einem Paukenschlag, als sich Felix Bogner in der 93. Spielminute mit einer Willensleistung durchtankte und den Ball an dem herauseilenden Daniel Weiler vorbei ins Tor bugsierte. Danach wollte der TSV das Spiel nur noch verwalten. Wiederum Joachim Bohnert wusste diesen Plan in der 102. Spielminute mit einem Kopfballtreffer zu vereiteln. In der zweiten Hälfte der Verlängerung ereignete sich nicht mehr allzu viel. Schließlich war es Daniel Steinmacher, der einen kurz ausgeführten Freistoß in der 114. Minute im Tor des SVM unterbrachte. Danach warf Marjoß noch einmal alles nach vorne. Etwas Zählbares konnte dabei jedoch nicht mehr herausspringen. Bemerkenswert war jedoch, dass die Marjoßer Zuschauer die kämpferische Leistung der Heimmannschaft zu schätzen wussten und diese nach Abpfiff mit Applaus würdigte.

Erste Runde Kreispokal

In der ersten Runde des Krombacher Kreispokal trifft die Herrenmannschaft des SVM auf den TSV Weichersbach.

Die Partie wird am Donnerstag, den 12.07.2018 um 19.30 Uhr in Marjoss angepfiffen.

Spielerwechsel

In der Wechselperiode tut sich auch was beim SVM:

leider verlässt mit Marco Jakob ein Spieler den SVM in Richtung SG Huttengrund, dafür konnte der Wechsel von Stefan Weismantel vom FC Burgjoß eingetütet werden. Wir sagen weiterhin viel Erfolg, Marco und willkommen zurück am Finkenrain, Stefan!

Spielabsage

Das für Samstag angesetzte Spiel der Herren in Niedekalbach entfällt leider wegen Spielermangel der Kalbacher.

Wir treffen uns also direkt zur Feier ab 18 Uhr im Sportlerheim.

Einladung zur Aufstiegsfeier am 26.05.2018

Am kommenden Samstag, den 26. Mai findet ab 18 Uhr die Aufstiegs- und Saisonabschlussfeier des SV Marjoß statt.

Hierzu laden wir alle Aktiven, Helfer, Freunde und Gönner des Vereins ein, um gemeinsam zu feiern und uns für euren Einsatz und eure Unterstützung zu bedanken.

Für Speisen und Getränke ist bestens gesorgt.

Der Vorstand des SVM

 

Sieg im Spitzenspiel

Das mit Spannung erwartete Duell der Spitzenmannschaften der C-Liga läuft von Beginn an gut für die Spessartkicker.

Obwohl mit Viererkette und zwei tiefstehenden Sechser agierend, entwickelt Marjoß von Anfang an Druck nach vorne und zeigt den unbedingten Willen, das Spiel für sich zu entscheiden. In der ersten Viertelstunde spielt Magdlos ebenfalls gut nach vorne. Die Akteure bieten den rund 100 Zuschauern eine sehr ansehnliche C-Ligapartie. Die Anspannung ist beiden Mannschaften anzumerken. Nachdem einige lange Bälle aus der eigenen Hälfte ihr Ziel im Strafraum nicht erreichten, fand ein Zuspiel von Nico Zeber seinen Anspieler in Kevin Reuß, der sich schön gegen seinen Gegenspieler durchsetzen konnte und zum ersehnten 1:0 einnetzen konnte. Enthemmt vom erlösenden 1:0 spielte Marjoß weiter nach vorne, doch Madglos setzte sich zur Wehr. Nach einer halben Stunde wurde Marcel Diesterweg im Luftduell ungestüm von seinem Ggenspieler angegangen und Schiedsrichter Bernhard Depta, der das Spiel jederzeit unter Kontrolle hatte, entschied auf Elfmeter. Marcel Disterweg-mit Avancen zum Torschützenkönig- netzte sicher zum 2:0 ein. Um Anschluss zu halten, investierte Magdlos in Folge mehr und kam durch einen Freistoß, den Keeper Weiler gut zu parieren wusste und zwei Eckbälle vor das Heimgehäuse, zu einem Anschlusstreffer reichte es jedoch nicht. Die aggressive Spielweise der Gäste schüchterte die Hausherren nicht ein. Abermals war es Nico Zeber, der durch einen langen, präzisen Ball auf Christian Winkler das 3:0-Halbzeitergebnis einleitete.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit waren die Schwarz-gelben trotz der 3:0-Führung zum Unverständnis aller von der Rolle und machten die Gäste durch Unkonzentriertheiten stark. So war es eine nur eine Frage der Zeit, bis Magdlos zum 3:1-Anschlusstreffer kam. Marjoss konnte den Ball im eigenen Strafraum nicht sauber klären und der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter für Magdlos, der satt und unhaltbar eingenetzt wurde. Mitten in die Drangphase der Blau-weißen stellte Marjoß den alten Abstand wieder her, als Kevin Reuß einen Querpass auf Fabian Römer brachte, den dieser nur noch aus kurzer Distanz über die Linie zu drücken brauchte.
Danach verflachte die Partie zusehends. Auf Seiten des SVM schlichen sich Abspielfehler ein, die dem Gegner zu Chancen verhalfen. Glücklicherweise schwanden die Kräfte des Gegners mit zunehmender Spielzeit und der Sieg schien nie tatsächlich gefährdet.
Mit dem Dreier gegen den Konkurrenten ist dem SVM die Meisterschaft und damir der Aufstieg in die B-Liga gesichert.

SV Marjoß- TSV Ilbeshausen 0:4 (0:0)

Damen

Auch wenn das Ergebnis einige Deutlichkeit im Spielverlauf vermuten lässt, haben sich die Damen des SVM am Samstag gegen den Aufstiegsaspiranten TSV Ilbeshausen teuer verkauft und das Spiel lange offen gehalten.

Die Gäste aus Ilbeshausen wussten vor Spielbeginn vom Sieg der Pilgerzellerinnen gegen Freiensteinau und brauichten so unbedingt drei Punkte in Marjoß, um im Aufstiegsrennen noch ein Wörtchen mitzureden.
Als leichte Beute wollten sich die Marjosserinnen jedoch nicht hingeben.

Bis zur Halbzeitpause ließen die Hausherrinnen in einer kampfbetonten Partie keine nennenswerte Chance zu, konnten sich allerdings auch nur eine Torschussmöglichkeit erspielen, die wegen angeblicher Abseitsstellung abgepfiffen wurde.
Nach der Pause stellten die Vogelsbergerinnen um und setzten auf die Offensivkräfte von Franziska Fischer, die bis dato die alles abräumende Libera gab. Die Umstellung zeigte Erfolg: nach einem Eckball konnte der Ball durch die Marjosser Hintermannschaft nicht geklärt werden und fiel Fischer auf den Fuß, die diese Chance nicht ungenutzt ließ.
Auf Marjosser Seite war die Enttäuschung nach bisher ansehnlicher Leistung wieder nicht im Form von Punkten belohnt zu werden deutlich spürbar. Ilbeshausen blieb am Drücker und nutzte diese schwache Phase im Marjosser Spiel aus, um den Vorsprung weiter auszubauen. Als sich die Schwarz-gelben wieder gesammelt hatten, stand es bereits 4:0 für Ilbeshausen. Ein letztes Aufbäumen, um doch noch ein Anschlusstor im letzten Heimspiel der Saison zu erzielen, blieb erfolglos.

Tore:
57. Minute Franziska Fischer
62. Minute Marie Rodemer
68. Minute Ronja Hofmann
69. Minute Marie Rodemer

SV Marjoß – TSV Weichersbach II 7:0 (5:0)

Herren

Am heutigen Sonntag traf der SVM auf die Reserve des TSV Weichersbach und gewann die Partie deutlich mit 7:0.

Der Tabellenführer Marjoß wollte sich gegen ein „Kellerkind“ der Liga keine weitere Blöße geben wie bei der SG Sterbfritz/ Sannerz II und machte im Spiel von Anfang an Druck auf das Gästegehäuse. In der Anfangsviertelstunde hielten die Weichersbacher gut dagegen, zeigten sich konterfreundig und konnten ein frühes Gegentor verhindern. Das 1:0 gelang Marjoß in der 17. Spielminute durch einen Foulelfmeter, den Marcel Diesterweg verwandelte.
Danach zeigten sich in der Gästedefensive einige Auflösungserscheinungen und Marjoß kam zu den verdienten Anschlusstreffern zum 2:0 durch Fabian Römer und Andreas Ruppert zum 3:0. Abermals Fabian Römer konnte in der 42. Minute auf 4:0 erhöhen, ehe Marcel Disterweg in der 43. Minute im Nachschuss seinen Kopfball an den Pfosten korrigieren konnte und den 5:0-Halbzeitstand herbeiführte.
Nach der Halbzeitpause wechselte der SVM munter durch, was dem Spiel etwas den Fluss nahm und den Zuschauern eine zunächst zähe Vorstellung bot.
Das Spiel fand nur doch in der Gästehälfte statt. Weichersbach stand relativ tief, sodass es am 16er der Weichersbacher einen regelrechten Auflauf gab, der ein Durchkommen schwer machte. Mitte der zweiten Halbzeit zeigten die Hausherren dann noch einmal mehr Angriffslust und konnten durch teilweise sehr ansehnliche Spielzüge noch zum 6:0 durch Sebastian Schreiber in der 65. Spielminute kommmen. Yonugster Marc Hahn setzte in der 85. Minute durch einen satten Schuss den Schlusspunkt der Partie.

Verfolger und Titelkonkurrent Magdlos hat bereits am Freitagabend sein Soll bei der SG Bad Soden III erfüllt, sodass es kommenden Samstag um 15 Uhr beim Aufeinandertreffen beider Mannschaften zum Spiel der Spiele am Finkenrain kommt.
Die Mannen um das Trainergespann Ruppert/Zeber wollen die Hinspielniederlage unbedingt wettmachen und die Kräfteverhältnisse „gerade rücken“.
Der SVM hofft auf zahlreiche Anhänger zu diesem wichtigen Spiel!

Damen: SG Freiensteinau II – SV Marjoß 2:1

Unsere Damen spielten am Samstag auswärts gegen den Spitzenreiter der KOL Fulda Süd – die SG Freiensteinau II (9er). Die Schwarz-Gelben machten es der SGF nicht einfach und zeigten großen Kampfgeist. In der ersten Halbzeit gab es auf beiden Seiten die ein oder andere Torchance. Ersatztorfrau Sabrina Weber machte sich im Tor gut und hielt einige gefährliche Torschüsse souverän. Dennoch konnte die SG Freiensteinau kurz vor der Halbzeit einen Treffer durch Antonia Küpferling, nach einer fragwürdigen Schiedsrichterentscheidung das Abseits betreffend, verrechnen. Bei sommerlichen Temperaturen ging es nach der Halbzeit motiviert weiter. In der 69. Minute gab es einen Foulelfmeter für den SV Marjoß. Wegen Meckerns kassierte die Torfrau der Heimmannschaft noch vor dem ausgeführten Elfmeter eine Gelbe Karte. Viktoria Schultheis schoss für die Schwarz-Gelben den Elfmeter, der jedoch wegen zu frühem Bewegen der Torfrau an der Torlinie wiederholt werden musste. Die Torfrau der SGF sah daraufhin Gelb/ Rot und musst den Platz verlassen. Nachdem sich eine Ersatztorfrau bereit machte, schoss Jennifer Strauss in der 69. Minute den erneuten Elfmeter ins Netz. Nur wenige Minuten später gab es einen weiteren Foulelfmeter für die Damen aus Marjoß. Jennifer Strauss schoss diesen ebenfalls, jedoch landete dieser in den Armen der Torfrau. Das Spiel ging hitzig weiter. In der 86. Minute konnte die SG Freiensteinau II durch Diana Gemsjäger in Führung gehen. Das Spiel endete mit einem 2:1 für die Gastgeberinnen. Die Schwarz-Gelben zeigten trotz allem eine gute fußballerische Leistung und Durchhaltevermögen.

 

Tore:

1:0 Antonia Küpferling

1:1 Jennifer Strauss

2:1 Diana Gemsjäger

 

Schiedsrichter:

Stefan Schleicher