SVM geht in die Sommerpause

Die Saison 2023/2024 ging am vergangenen Donnerstag für den SVM zu Ende.

Die Damenmannschaft hat die Saison auf dem 4. Tabellenplatz abgeschlossen. In die Rückrunde startete das Team auf dem 3. Tabellenplatz und konnte nach einer durchwachsenen Rückrunde auf dem 4. Tabellenplatz landen.

Die Reservespielgemeinschaft, die als SG Jossatal in der C- Liga Schlüchtern aufgelaufen ist, hat die Saison auf dem 6. Tabellenplatz abgeschlossen. Während die Mannschaft von Christian Schultheis in der Hinserie noch einen der Spitzenplätze besetzte, rutschte die Mannschaft nach einer mäßigen Rückrunde auf einen Mittelfeldplatz.

Die erste Herrenmannschaft spielte als Liganeuling eine gute Rolle, konnte den einen oder anderen Favoriten schrecken und landete auf einem guten 6. Tabellenplatz.

Am letzten Spieltag wurden die Abgänger vom Vorsitzenden Fabian Weber verabschiedet: Andreas Ruppert, Christian Schmidt, Patrick Schmidt, Aaron Metzler, Tobias Beringer, Mladibor Petrovici und Justin Gold.

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Hiermit laden wir euch herzlich zur Jahreshauptversammlung am Freitag, den 8. März 2024 um 20:00 Uhr am Sportplatz ein.

 

Zur Einladung bitte folgendem Link folgen:

Einladung

Kirmes 2023

Wir feiern wieder Kirmes!

Vom 01. – 03. September laden wir euch zu leckerem Essen der Metzgerei Böhm, Musik von den Asphaltstürmern, Edelweiß Mernes und DJ Gümäck, attraktiven Fußballspielen und einer Vielzahl an kühlen Getränken zum Sportplatz ein.

Wir freuen uns auf euer Kommen!

Restvorbereitung Herren

Die Herren I testen ihren Leistungsstand noch einmal am Sonntag, den 30.07. um 17.30 Uhr beim FC Burgjoß, bevor am Freitag, den 04.08.um 19 Uhr daheim gegen den TSV Heubach die Saison 2023/24 angestoßen wird.

An dem ersten Doppelspieltag muss die Mannschaft dann am Sonntag, den 06.08.2023 um 15 Uhr bei der SG Marborn ihre A-Ligatauglichkeit erneut unter Beweis stellen.

Spessartkicker vs. Sprudelkicker

Herren 

1. Runde Bitburger Kreispokal

SV Marjoß – SG Bad Soden (0:3)

Den SVM erwartete in der ersten Rundes des Kreispokals die denkbar schwerste Aufgabe: mit Kreispokalsieger und Verbandsligist SG Bad Soden kam ein Schwergewicht an den Finkenrain.

In der 5. Spielminute fiel das 0:1, doch wer dachte, dass der Torreigen nun losgeht, lag falsch. Der SVM hielt gut dagegen, machte die Räume eng und blockte die Schüsse des Verbandsligisten. Mal verhinderte eine Paulowitsch-Fußspitze den Torschuss, mal ein Beringer-Kopf.  Es dauerte schließlich bis zur 36. Spielminute, ehe das 2:0 fiel. Vor der Pause konnte Bad Soden noch auf 3:0 erhöhen.

Halbzeit 2 fing leider mit einem ähnlich frühen Gästeteffer an und man musste in der 48. Spielminute das 0:4 hinnehmen. Die Schwarz-Gelben gaben sich nicht auf und es dauerte bis zur 60. Spielminute bis Bad Soden das 5:0 herausspielen konnte. Auf Marjosser Seite machten sich erste Konzentrationsdefizite bemerkbar. Dennoch gelang es dem Underdog auch einmal Akzente nach vorne zu setzen, jedoch reichte es nicht für eine ernstzunehmende Torchance. In der Schlussviertelstunde fielen dann noch die Treffer zum 0:6 (78.), 0:7 (82.), 0:8 (86.)

In einer fairen Partie gewann der Favorit zurecht. Die Hausherren können sich jedoch mit einer geschlossenen starken Abwehrleistung brüsten.

 

Geselliger Rundenabschluss

Am Samstag, den 03.06.2023 feierte der SVM den Rundenabschluss der Saison 2022/23.

Gebührend wurde der Aufstieg der Herren in die A-Liga Schlüchtern gefeiert. Mannschaft, Vorstand und Anhängerschaft freuen sich auf die neue Herausforderung, neue Sportplätze und viele neue Gäste am Finkenrain.

Leider muss der SVM zum Sommer Abschied von Paul Bendisch und Jan Breitenberger nehmen. Wir wünschen beiden viel Erfolg!

Auch das erfreuliche Abschneiden der Frauenmannschaft, die einen guten dritten Platz belegten, wurde honoriert.

Vorsitzender Breitenberger nahm die Feier zum Anlass, sich bei all jenen zu bedanken, die rund um den Spielbetrieb für den SVM tätig sind wie die Schiedsrichter, Platz – und Ballwarte, Reinigungskräfte und weitere Helfer, die im Hintergrund zum Bestehen beitragen. Dank gilt auch allen Helfern, die sich nicht zu schade für einen Theken- oder Grilldienst sind und damit für tolle Spieltage sorgen.

Der SVM verabschiedet sich in die Sommerpause, aber keine Angst, diese währt nicht lange. Bereits im Juli werden wieder die ersten Testpiele ausgetragen.

SVM feiert Aufstieg

Aufstieg in die A-Liga Schlüchtern 

Bereits am vorletzten Spieltag stand die Herrenmannschaft nach dem 4:0-Heimsieg gegen den FC Niederkalbach als Aufsteiger in die A-Liga Schlüchtern fest. Nach dem Aufstieg aus der C-Liga in der Saison 2017/2018 hat die Mannschaft nun den nächsten Sprung geschafft.

Am vergangenen Samstag hätte gegen Freiensteinau II noch der Meistertitel eingefahren werden können, mit einem knappen 1:0 unterlag man jedoch unglücklich.

Nichtsdestotrotz haben die Fans ihre Mannschaft gebührend gefeiert.

Am 03.06. findet der Rundenabschluss der Mannschaften mit den Sponsoren statt.

Dramatik pur im Topspiel

Herren
SV Marjoß – SV Höf und Haid 1:1 (0:0)

Mit einem Punkt Vorsprung vor dem direkten Aufstiegskonkurrenten SV Höf und Haid ging der SV Marjoß in das Topspiel am Freitagabend. Beide Teams wollten mit einem Sieg einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft machen.
Die erste Hiobsbotschaft gab es für den SVM bereits vor Anpfiff, weil Torjäger Jan Breitenberger umknickte und nicht zum Einsatz kommen konnte. Von der ersten Minute an war die Partie sehr intensiv und die Anfangsphase präsentierte Chancen auf beiden Seiten. Nach 20 Minuten erarbeiteten sich die Hausherren allmählich ein Chancenplus, weil sie vor allem nach Standardsituationen für Gefahr sorgen konnten. Anschließend lag den Heimfans der Torschrei auf den Lippen, doch sowohl Tim Paulowitsch als auch Aaron Metzler scheiterten aus zentraler Position im Sechzehnmeterraum in der 24. und 25. Spielminute. Gästekeeper und ehemaliger SVM-Schlussmann Ives Schreiner parierte jeweils gut. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit nahm der SVM jedoch wieder den Fuß vom Gas und hatte sogar noch einmal Glück. Kurz vor der Pause landete ein Befreiungsschlag des Auswärtsteams bei Alaxander Abel, der die Pille gut festmachte und an den Querbalken jagte. Somit endeten die ersten 45 Minuten, in denen viel drin war, torlos.
Mit dem zweiten Aluminiumtreffer des Spiels startete die zweite Hälfte. Diesmal war es die Heimelf in Form von Christian Schmidt, der den Ball auf Außen eroberte, den Torhüter umkurvte, aber aus spitzem Winkel den Pfosten traf. In der 69. Spielminute kam es dann zu einer kniffligen für den Unparteiischen. Alexander Abel führte einen Freistoß aus größerer Distanz aus, den SVM-Schlussmann Mladibor Petrovici könnte den Ball nicht festhalten und ließ ihn durchrutschen. Der Schiedsrichter sah den Ball nicht hinter der Linie, was aus Marjosser Sicht äußerst glücklich war. Bereits in der Nachspielzeit angekommen, keine Mannschaft hatte bis dato eine richtige Schlussoffensive gestartet, gab es einen berechtigten Strafstoß für die Gäste. Tim Paulowitsch foulte Alexander Abel. Den fälligen Elfmeter verwandelte Philipp Kaufmann im linken Eck. Um ihr Saisonziel nicht aus den Augen zu verlieren, mussten die Schwarz-Gelben in den verbleibenden Minuten nochmal anrennen. Der eingewechselte Andreas Weigand holte gegen Sebastian Weitzel den nächsten Strafstoß heraus. Auch in diesem Fall lag der Schiedsrichter mit seiner Entscheidung richtig. Nico Zeber blieb cool und erzielte den ganz wichtigen Ausgleichstreffer, was gleichzeitig den Endstand besiegelte.
Somit bleibt der SV Marjoß vor Höf und Haid in der Tabelle und hat die Meisterschaft in der eigenen Hand. Am Sonntag um 15:30 Uhr geht es mit dem nächsten Heimspiel weiter gegen die Mittelfeldmannschaft KSG Radmühl.
0:1 Philipp Kaufmann (90+2‘), 1:1 Nico Zeber (90+5‘)
Zuschauer: 180
Gez.FS

Später Ausgleichstreffer verhindert dreckigen Arbeitssieg

Herren 
SV Marjoß – SG Bellings/Hohenzell ll 1:1 (0:0)

Mit maximaler Punktausbeute aus den ersten zwei Partien im Jahr 2023 ging der SV Marjoß in das Heimspiel gegen die zweite Mannschaft der SG Bellings/Hohenzell, die sich im oberen Tabellenmittelfeld befindet. Das Hinspiel endete mit einem 4:2-Erfolg für den SVM, der seine gute Position im Aufstiegsrennen weiter verbessern wollte.
Die erste Hälfte gestaltete sich jedoch ausgeglichen. Auf schwer zu bespielendem Platz hatten die Gäste die erste Torchance. In einem zerfahrenen Spiel schaffte es der SV Marjoß nicht, über längere Phasen den Ball in den eigenen Reihen zu halten, eine Mehrzahl an Zweikämpfen zu gewinnen und die Überhand zu erlangen. Zwei Chancen von Jan Breitenberger waren das gefährlichste für das Gehäuse des Auswärtsteams. Mit keinem klaren Chancenplus für eine der beiden Mannschaften ging es torlos in die Halbzeitpause.
Mit etwas mehr Zielstrebigkeit starteten die Schwarz-Gelben den zweiten Durchgang. Eine Standardsituation brachte die Hausherren in Front. Nach Freistoßflanke staubte Aaron Metzler aus kurzer Distanz ab und traf die Unterkante der Latte, von der die Kugel knapp hinter die Torlinie prallte. Der Schiedsrichter entschied auf Tor, was Gästekeeper Heiko Bott naturgemäß anders sah. Im weiteren Verlauf schafften es die Gastgeber trotzdem nicht ihre Kontersituationen gut auszuspielen und den zweiten Treffer zu erzwingen. Hinzu kam eine zehnminütige Zeitstrafe für Torschütze Aaron Metzler wegen Foulspiel und Meckerns. Trotz ausbleibender Schlussoffensive der Gäste kam es in der 90.Minute zu einem unnötigen Ballverlust des SVM, woraufhin Ben Mehlhorn per langem Ball bedient wurde und mit viel Freiraum ins lange Eck traf.
Somit fährt der SV Marjoß nur einen Punkt ein und steht bei 48 Punkten in der Tabelle. Das nächste Heimspiel findet am Sonntag den 30.04 um 15:30 Uhr statt. Es geht gegen die Reserve der SG Distelrasen ran.
1:0 Aaron Metzler (54‘), 1:1 Ben Mehlhorn (90‘)
Zuschauer: 120
Gez.FS